Wer möchte nicht einmal eine Burg erkunden, ein Ritter oder ein Edelfräulein sein? – Die Drittklässler unserer Grundschule gingen auf eine Reise in die Vergangenheit.

 

Im Juni besuchten wir die Kinderkemenate der Neuenburg, am die spanndende Lebensgeschichte der Landgräfin Elisabeth zu erkunden. Die ungarische Königstochter wurde mit vier Jahren nach Thüringen zur feierlichen Verlobung geholt. Sie war sehr fürsorglich und kümmerte sich um Arme und Kranke. Nach ihrem Tod wurde sie heilig gesprochen.

In einem kleinen Theaterstück, in dem jeder eine Rolle übernehmen durfte, spielten wir die spannende Geschichte der heiligen Elisebeth nach. Wir schlüpften in den reichen Kostümfundus und wurden zu Landgraf und Landgräfin, König oder Königin, Ritter, Edelfräulein oder Mönch und hatten alle viel Spaß dabei.